EuGH Urteil zu gebrauchter Software

Ein Spiel erscheint auf allen Konsolen oder ihr wollt darüber diskutieren, auf welcher es mehr Features hat oder besser aussieht. Hier geht's rund um GAMES und KONSOLEN!

Moderator: [RDC] Tooby

EuGH Urteil zu gebrauchter Software

Beitragvon Benutzer gelöscht » 03.07.2012 17:22

Ein Schock für alle Spiele- und Programmhersteller: Gebrauchte Software-Lizenzen dürfen weiterverkauft werden, so entschied heute der Europäische Gerichtshof. Dabei ist es egal, ob die Lizenz in Form einer DVD oder eines Downloads ist.

Am heutigen Dienstag wurde in Luxemburg vor dem Europäischen Gerichtshof entschieden, dass gebrauchte Software, egal ob DVD oder Download, weiterverkauft werden dürfen. Im Streit zwischen der Firma UsedSoft und Oracle fällte das Gericht nun ein Urteil. Oracle ist nun UsedSoft unterlegen. Wie der Name schon vermuten lässt, handelt UsedSoft mit gebrauchter Software.
Das Gericht begründet die Entscheidung damit, dass das Verkaufsrecht an der Kopie mit dem Verkauf an den Kunden abgelaufen ist. Ob die Lizenz von einer DVD oder als Download erworben wurde, ist dabei egal. Bislang gab es dort Differenzen. Wenn mit dem Verkauf ein dauerhaftes Nutzungsrecht mitgeliefert wird, ist dieses nicht zwingend an den ersten Käufer gebunden.
Nun werden viele denken, dass Online-Shops (meist russisch), in denen Software-Lizenzen so Billigpreisen verkauft werden, nun legal sind. Das ist jedoch falsch. Sobald eine Software-Lizenz weiterverkauft wurde, darf sie nur noch der neue Besitzer verwenden. In dubiosen Online-Angeboten werden jedoch meist gleiche, oft sogar falsche und illegale, Lizenzen an viele Nutzer verkauft.
Das Gericht entschied weiter, dass der Käufer der gebrauchten Software ein Anrecht auf die neuste Version hat. Updates dürfen also auch ohne weitere Kosten geladen werden. Viele Entscheidungen des Gerichts erschrecken die Spiele- und Softwarehersteller. Schließlich lassen sich Mehrfachnutzungen von Lizenzen nur mit einer Online-Gegenkontrolle überprüfen, die jedoch nur selten in Programme integriert sind.
Ein kleines Aufatmen gibt es aber noch für die Industrie: Sollte der Download an ein Benutzerprofil gekoppelt sein, wie es, besonders in der USA, fast immer der Fall ist, ist ein Weiterverkauf nicht gestattet. So ist es auch bei iOS oder Android: Mit einem fest verankerten Profil gibt es keine Möglichkeit die einzelnen Apps an Dritte weiterzuverkaufen. Es wäre auch schlichtweg verboten. So sieht es auch bei Lizenzpaketen aus: Kauft man ein Paket mit insgesamt fünf Lizenzen, braucht aber nur vier, darf die fünfte nicht aus dem Paket getrennt und weiterverkauft werden.


Iceman says: Dann wird es wohl in der Zukunft nur noch Games geben, die mit dem Benutzerprofil verbunden sind. In der Praxis ist das ja bereits mit den Online-Codes bereits der Fall. Auch Games wie WoW, Diablo 3 usw. zählen wohl dazu.
Benutzer gelöscht
 


Beitragvon RuDark Consoleros » 03.07.2012 17:22

Mach mit und sei dabei!

Consoleros.de ist deine Community zum Thema Konsolen und PC Games rund um Onlinegaming. Auch ohne Registrierung kannst du dir den Beitrag "EuGH Urteil zu gebrauchter Software" bereits komplett durchlesen. Mit einer kostenlosen Anmeldung hast Du folgende weitere Möglichkeiten und kannst aktiv an dieser Diskussion teilnehmen.

  • keine Werbung
  • Teilnahme an Diskussionen und Erstellen eigener Beiträge
  • Beobachten von Themen mit eMail-Benachrichtigung bei neuen Beiträgen
  • Freunde finden und über Private Nachrichten kommunizieren
  • schnelle Hilfe bei Problemen
Jetzt teilnehmen und kostenlos anmelden!

RuDark Consoleros

Zurück zu Konsolen-Talk

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder

cron