Über Polygone und Texturen bei Forza H2.

Ein Spiel erscheint auf allen Konsolen oder ihr wollt darüber diskutieren, auf welcher es mehr Features hat oder besser aussieht. Hier geht's rund um GAMES und KONSOLEN!

Moderator: [RDC] Tooby

Über Polygone und Texturen bei Forza H2.

Beitragvon Benutzer gelöscht » 04.08.2014 07:52

Playground: "Polygonzahl und Textur-Auflösung in Forza Horizon 2 sind zweitrangig - das Licht ist entscheidend"

03.08.14 - Bei der Grafik von Forza Horizon 2 (Xbox One, Xbox 360) ist es nicht so wichtig, wie viele Polygone verwendet werden oder wie hoch die Texturen aufgelöst sind, viel wichtiger ist das Licht innerhalb des Spiels. Das meint Ralph Fulton, Creative Director von Playground Games, in der neuesten EDGE.

Für eine hervorragende Grafik rücken die Zahl der Polygone und die Auflösung der Texturen in den Hintergrund: "Es geht nur noch um das Licht. Es geht darum, wie das Licht durch die Atmosphäre strahlt und auf der Karosserie eines Super-Sportwagens funkelt, wie die Welt in einer Pfütze auf einer nassen, gepflasterten Straße reflektiert wird", sagt Fulton.

So präzise, wie Turn 10 die Fahrzeug-Physik simuliert, so exakt simuliert Playground die Physik des Lichts: In der Welt von Forza Horizon 2 scheint ein funktionierende Sonne durch eine "echte" Atmosphäre - das Licht verändert sich, wenn sich der Feinstaub in der Atmosphäre ändert.

Der Spieler sieht Regenbogen in Horizon 2 nicht aus dem Grund, weil ein Entwickler ein Bild von einem Regenbogen gezeichnet hat, sondern weil die Beleuchtung im Spiel ihn entstehen lässt: "Wir müssen nichts vortäuschen", sagt Fulton. "Der Himmel ist in unserem Spiel blau, weil die Physik ihm das vorschreibt. Wir simulieren absolut realistisch, wie sich Pfützen bilden und wieder verdunsten, wenn die Sonne scheint." Release: 03.10.14
Quelle: Gamefront(Europa)

Iceman says: Na da bin ich doch froh, dass M$ keine Autos baut. Fulton scheint mir auch nur mit den öffentlichen unterwegs zu sein. Aber wenn es stimmt was der Typ da erzählt, dann frage ich mich, warum Ferrari, Lambo oder Porsche nicht damit Werbung machen, wie sie mit ihren Flachbahnrenner durch Äcker pflügt und im wilden Terrian jedes SUV versägen.
Und ehrlich gesagt habe ich bei einem guten Race keinen Blick für einen Regenbogen.
Benutzer gelöscht
 


Beitragvon [RDC] Puppet » 04.08.2014 11:31

Und wir regen uns seit Jahren auf, dass Racer keine vernünftigen Boxenstopps haben, immer mehr in Arcade "abdriften", die Langzeitmotivation faktiscvh nicht mehr vorhanden ist... Mensch und dabei liegt es doch so nah, das liegt alles am Licht! :bash:
Ich bin ADMIN, ich darf DAS! :kopfnuss:
Benutzeravatar
[RDC] Puppet
El Admin
El Admin
 
Beiträge: 6194
Registriert: 28.05.2002 14:59
Wohnort: Sachsen
PSN ID: RDC_Puppet

Beitragvon Benutzer gelöscht » 04.08.2014 11:35

[RDC] Puppet hat geschrieben:Und wir regen uns seit Jahren auf, dass Racer keine vernünftigen Boxenstopps haben, immer mehr in Arcade "abdriften", die Langzeitmotivation faktiscvh nicht mehr vorhanden ist... Mensch und dabei liegt es doch so nah, das liegt alles am Licht! :bash:


Genau. Und jetzt weisst du auch warum M$ so erfolgreich ist: Denen scheint die Sonne aus den Arsch.
Benutzer gelöscht
 

Beitragvon [RDC] Tooby » 04.08.2014 11:43

Ich stimme eurer Kritik zu, finde die Bedeutung des Lichts aber nicht unwichtig, sofern es dem Realismus dient. Ich erinnere mich noch an Monaco bei GT3 und einer Strecke bei GT4, dessen Namen mir nicht mehr einfällt. Da knallte die Sonne auf einen Schlag so in die Sicht, dass ich mir eine Sonnenbrille herbeisehnte. Geil wirds bei neueren Racern, wenn auch Reflexionen auf den Karossen bei Überholmanövern die Sicht beeinträchtigen.
Aber im Grunde genommen liest man in euren Posts eben nur den ewigen Wunsch nach einem guten Realismus-Racer heraus. Und das schlimme ist, dass es mir mittlerweile genauso geht. Ich hätte mal wieder richtig Bock auf so ein Teil. Ist denn was in der Art in Entwicklung?
[RDC] Tooby
El Consolero
El Consolero
 
Beiträge: 3295
Registriert: 04.10.2002 17:14
PSN ID: Atzinger
XBL ID: Tooby Toobsucht

Beitragvon Benutzer gelöscht » 04.08.2014 11:58

Öhm, ... nö. Mich regt es auf, wenn die Macher von einer präzisen Fahrzeugphysik reden und man dann mit Ferrari & Co. über Felder und durch Zäune und Telefonzellen donnern kann ohne das es die geringste Auswirkung hat.

Und was das Licht angeht: Wenn du das Licht ausknipst, dann ist es natürlich egal wie hoch Texturen aufgelöst sind oder wie groß die Anzahl von Polygonen ist. Wenn man nix sieht spielts auch keine Rolle ;) Aber ansonsten übersehe ich die matschen Texturen doch nicht, nur weil das Licht nett ist.
Beispiel GTA V: Das Licht war bei PS3 und 360 in beiden Fällen gleich und gut. Warum fielen mir die unterschiedlichen Straßentexturen sofort auf?

Irgendwie ist es ja nicht schlimm wenn die Mist quasseln. Schlimm wird es, wenn sensationsgeile Redakteure jeden Mist ohne nachzudenken zu einer News machen und die Fanboys den Mist auch noch für bare Münze nehmen.
Benutzer gelöscht
 

Beitragvon RuDark Consoleros » 04.08.2014 11:58

Mach mit und sei dabei!

Consoleros.de ist deine Community zum Thema Konsolen und PC Games rund um Onlinegaming. Auch ohne Registrierung kannst du dir den Beitrag "Über Polygone und Texturen bei Forza H2." bereits komplett durchlesen. Mit einer kostenlosen Anmeldung hast Du folgende weitere Möglichkeiten und kannst aktiv an dieser Diskussion teilnehmen.

  • keine Werbung
  • Teilnahme an Diskussionen und Erstellen eigener Beiträge
  • Beobachten von Themen mit eMail-Benachrichtigung bei neuen Beiträgen
  • Freunde finden und über Private Nachrichten kommunizieren
  • schnelle Hilfe bei Problemen
Jetzt teilnehmen und kostenlos anmelden!

RuDark Consoleros

Zurück zu Konsolen-Talk

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder

cron