PSN, Ports und Paranoia

Alles rund um Online-Gaming in den Bereichen PS3, Xbox360, Wii und PC.

Moderator: [RDC] Tooby

PSN, Ports und Paranoia

Beitragvon Benutzer gelöscht » 03.03.2010 08:19

"Ich kann dich nicht hören, oder Henjin kann ich hören und er hört mich auch."
"Du solltest mal mit deinem Anbieter reden! Dein DSL ist echt Mist."
"Ich hatte nie Probleme und jetzt kommst Du und sagst bei mir klemmt es."


Die Ansprachen kennt wohl jeder. Meist folgt darauf:

"Ohne Port-Freischaltung geht gar nix!"
"Du brauchst ein Router mit UPnP!",
"Lege deine Konsole in die DMZ".

Eigentlich klingen die Hilfestellungen zumindest für uns Gamer vernünftig und logisch. Auch technisch gut bewanderte User und selbst der Konsolen- und DSL-Anbieter geben diese Tipps. Doch leider liegt die Wahrheit irgendwo in der Mitte. Anders lässt es sich nicht erklären, warum User die keine Änderungen am Router vornehmen - also weder die Konsole in die DMZ legen noch Ports freigeben, noch UPnP haben so gut wie nie Probleme haben und andere, die technisch auf dem neuesten Stand sind und Ports nach Anweisung geöffnet haben oder UPnP aktiv betreiben, öfters mit Problemen zu kämpfen haben.

Beispiel gestern Peggle:
Zwei Spieler ohne jede Konfig sind im Spiel und ich - mit aktiviertem UPnP - kann nicht beitreten. Nach Deaktivierung von UPnP kann ich beitreten. Das Gleiche Theater bei White Knight. Dann aber gibt es andere Games wo die Konfig scheinbar keine Rolle spielt. So gab es z.B. Bei Resistance 2, Uncharted 2 oder Age of Booty noch nie Probleme. Hingegen musste man bei Lego Star Wars Saga gezielt Ports öffnen, da sonst absolut nix ging.

Aber warum ist das so? Warum kriegt man das nicht auf die Reihe? Und wer ist wirklich Schuld daran?

Wir haben jetzt schon so viel versucht und getestet, dass man zu der Schlussfolgerung kommen kann, dass es zu 99% nicht am Router, DSL-Anbieter oder PSN, sondern einzig und allein an den Games liegt. Wir müssen uns also damit abfinden, dass es wohl niemals eine Konfiguration geben wird, die bei allen Games einwandfrei funzt.

An dieser Stelle schicke ich mal wieder einen Gruß an die selbsternannte Spieletester-Fachwelt. Würden die ihren Job richtig machen, die Games auch korrekt online testen und der Funktionstest auch entsprechend in die Bewertung einfließen, würde sich so einige Anbieter u.U. etwas mehr darum kümmern. Aktuell ist es aber noch immer noch, dass praktisch jedes Game auf Grund von Fehlfunktionen beim Onlinespiel nachgebessert wird - wenn der Anbieter das dann auch macht.
Benutzer gelöscht
 


Beitragvon Old Dad » 03.03.2010 13:01

Mit XBL macht Microsoft doch vor , wie es richtig geht !

Sony muss auch mal klare Vorgaben und Richtlinien an die Entwickler stellen !

Man kann nur hoffen , wenn dieses Jahr das PSN umgestaltet wird , dass die dann mal einen stabilen Dienst auf die Reihe kriegen … ansonsten macht auch der Premium Dienst keinen Sinn .

Kohle gibt es nur für ein stabiles PSN .

Mit einer Konsole will ich problemlos zocken und nicht ewig am Router rumfummeln .
too old for Rock'n Roll : too young to die
Benutzeravatar
Old Dad
El Consolero
El Consolero
 
Beiträge: 4858
Registriert: 18.12.2003 12:58

Beitragvon [RDC] Puppet » 03.03.2010 13:08

Also ich hab gestern meine ganzen Router Einstellungen zurückgesetzt und konnte dann erstmals wieder alle in der Peggle Lobby sehen, allerdings sind die Games während des Spiels in einer Neusynchronisation gescheitert.

White Knight Chronicles hingegen lief/läuft ohne Probs.
Ich bin ADMIN, ich darf DAS! :kopfnuss:
Benutzeravatar
[RDC] Puppet
El Admin
El Admin
 
Beiträge: 6194
Registriert: 28.05.2002 14:59
Wohnort: Sachsen
PSN ID: RDC_Puppet

Beitragvon User gelöscht » 03.03.2010 14:48

Old Dad hat geschrieben:Kohle gibt es nur für ein stabiles PSN .

Mit einer Konsole will ich problemlos zocken und nicht ewig am Router rumfummeln .


Also das kann ich auf jedenfall unterschreiben. So geht es mir auch.
User gelöscht
 

Beitragvon Benutzer gelöscht » 03.03.2010 15:38

Old Dad hat geschrieben:Mit XBL macht Microsoft doch vor , wie es richtig geht !

Sony muss auch mal klare Vorgaben und Richtlinien an die Entwickler stellen !

Man kann nur hoffen , wenn dieses Jahr das PSN umgestaltet wird , dass die dann mal einen stabilen Dienst auf die Reihe kriegen … ansonsten macht auch der Premium Dienst keinen Sinn .

Kohle gibt es nur für ein stabiles PSN .

Mit einer Konsole will ich problemlos zocken und nicht ewig am Router rumfummeln .



Absoluter Blödsinn. XBL macht gar nix vor, weil auch dort die Entwickler der Games für die Funktion des Online-Games und Chats verantwortlich sind - auch dort reichlich Games gibt die Probleme mit sich bringen. Und nochmal: Das hat nix mit dem PSN zutun. Wenn bei XBL Games nicht korrekt funzen zahlt man trotzdem dafür. Also kommt mir nicht so einer einer scheinheiligen Kagge dass bei XBL 100% ist. :dumm:
Benutzer gelöscht
 

Beitragvon [RDC] dreamlike » 03.03.2010 15:50

Ich finde, dass auch die Hardware eine große Rolle spielt.

Mit einem alten Router hatte ich ohne upnp Probleme.
Dort musste ich es einschalten.

Bei meiner aktuellen FritzBox muss ich UPNP ausschalten und die Ports manuell freigeben um keine Probleme zu haben.
[RDC] dreamlike
El Muchacho
El Muchacho
 
Beiträge: 99
Registriert: 12.06.2009 11:42

Beitragvon [RDC] Puppet » 03.03.2010 17:37

Tja, da lobt man sich noch die guten alten Dreamcast Zeiten... Angesteckt, eingewählt und gut! :gut:
Ich bin ADMIN, ich darf DAS! :kopfnuss:
Benutzeravatar
[RDC] Puppet
El Admin
El Admin
 
Beiträge: 6194
Registriert: 28.05.2002 14:59
Wohnort: Sachsen
PSN ID: RDC_Puppet

Beitragvon Benutzer gelöscht » 03.03.2010 18:32

dreamlike hat geschrieben:Ich finde, dass auch die Hardware eine große Rolle spielt.

Mit einem alten Router hatte ich ohne upnp Probleme.
Dort musste ich es einschalten.

Bei meiner aktuellen FritzBox muss ich UPNP ausschalten und die Ports manuell freigeben um keine Probleme zu haben.


Wenn du Ports manuell öffnest, die via UPnP nicht selbst auf gehen, bringt das gar nix. Wenn du Ports öffnest die nicht benötigt werden, bringt das ebenfalls nix. Im Grunde hast du das gleiche erkannt wie ich es oben beschrieben habe: Mal muss man Ports öffnen und mal nicht. In der Regel klappt es aber ohne.
Benutzer gelöscht
 

Beitragvon [RDC] Henjin » 03.03.2010 19:32

hmmm, ich hab noch nie in meinem Leben an nem Port rumgefummelt oder ihn freigemacht ( :grinsz: )und habe hier anscheinend echt die wenigsten Probleme, lol.
Playstation Network ID : henj1n
Nintendo Network ID : Henjyn
Benutzeravatar
[RDC] Henjin
El Gamugo
El Gamugo
 
Beiträge: 904
Registriert: 29.05.2002 17:24
Wohnort: Berlin
PSN ID: henj1n
XBL ID: RDC Hen Solo

Beitragvon Old Dad » 03.03.2010 20:33

---Absoluter Blödsinn. XBL macht gar nix vor---

Ich finde schon , man sollte bei der Wahrheit bleiben ... Fakt ist doch , dass jeder Spielehersteller die Richtlinien für XBL einhalten muss , sonst kommt das Spiel erst garnicht in den Handel !

Xbox Live wird einmalig eingerichtet und dann braucht man nie wieder an den Router .

Welche Spiele sollen denn bei XBL klemmen ? Das uralte PSU mit den Sprachlags läuft über die Sega Server und da muss jeder für sich entscheiden , ob er das spielen will oder nicht .
too old for Rock'n Roll : too young to die
Benutzeravatar
Old Dad
El Consolero
El Consolero
 
Beiträge: 4858
Registriert: 18.12.2003 12:58

Beitragvon RuDark Consoleros » 03.03.2010 20:33

Mach mit und sei dabei!

Consoleros.de ist deine Community zum Thema Konsolen und PC Games rund um Onlinegaming. Auch ohne Registrierung kannst du dir den Beitrag "PSN, Ports und Paranoia" bereits komplett durchlesen. Mit einer kostenlosen Anmeldung hast Du folgende weitere Möglichkeiten und kannst aktiv an dieser Diskussion teilnehmen.

  • keine Werbung
  • Teilnahme an Diskussionen und Erstellen eigener Beiträge
  • Beobachten von Themen mit eMail-Benachrichtigung bei neuen Beiträgen
  • Freunde finden und über Private Nachrichten kommunizieren
  • schnelle Hilfe bei Problemen
Jetzt teilnehmen und kostenlos anmelden!

RuDark Consoleros
Nächste

Zurück zu Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder

cron